ConnectPro verbindet Rala mit Merck

Technische Händler sind in diesen Tagen immer mehr auf das nahtlose, effiziente Funktionieren ihrer Geschäftsprozesse angewiesen. Der Business Connector der ITB, ConnectPro, übernimmt die Verarbeitung standardisierter Vorgänge und bietet darum für ein modernes Unternehmen viele Einsparpotentiale.

Reibungslos möglich wird die Geschäftsverbindung durch den flexiblen Aufbau der Connector-Software, die als Bindeglied zwischen den Warenwirtschaftssystemen zweier oder mehrerer Firmen eingesetzt wird.

Die Rala GmbH & Co. KG hat mit ConnectPro der ITB-GmbH die passende Lösung gefunden. Per E-Mail (POP3/SMTP) werden die wichtigsten Dokumente vom und zum Kunden Merck Kommanditgesellschaft auf Aktien (KgaA) übertragen und in den Warenwirtschaftssystemen automatisch verarbeitet.

Besonderer Clou bei dieser Verbindung: Die Umwandlung der SAP-ORDERS, die per E-Mail verschickt und empfangen werden, geschieht vollkommen nativ. ConnectPro fungiert also als Mail-Relay, und das ganz ohne Zusatzmodule.

Dass trotz aller Vorteile die Einführung eines Connector-Systems sorgfältige Planung von allen Beteiligten erfordert, davon kann Sven Engmann, eBusiness-Leiter der Rala GmbH & Co. KG aus Ludwigshafen, ein Lied singen: „Der Wunsch nach elektronischer Abwicklung von Geschäftstransaktionen war bei uns im Hause schon länger vorhanden. Zur Umsetzung fehlte aber bislang das Vertrauen in die Technik.“

Das Team der ITB konnte diese Bedenken erfolgreich beseitigen. Die Software ConnectPro, auf der e_procure 2005 erstmals vorgestellt, zählt damit zu den aktuellen Senkrechtstartern der ITB-GmbH.

Zurück

Anrufen

+43 664 88 1986 80

Treffen

Messen & Events