ITB macht sich stark für eine einheitliche Klassifizierung

ITB macht sich stark für eine einheitliche Klassifizierung
ITB macht sich stark für eine einheitliche Klassifizierung

Die ITB-GmbH ist nun mit der proficl@ss der führenden Standardisierungsinitiative für die einheitliche Klassifizierung von Produktdaten beigetreten und will damit als starker Partner weitreichenden Fortschritt im Klassifizierungssektor erreichen.

Das Kamp-Lintforter Unternehmen hat dazu den Klassifizierungsstandard bereits vollständig in das hauseigene Softwarepaket MeDaPro (medienneutrales Katalog-Management-System) integriert. Lieferanten haben damit die einfache Möglichkeit, ihre Artikel zu klassifizieren und so eine erweiterte Automatisierung des Katalogaufbaus durch vorgegebene, standardisierte Strukturen zu nutzen.

Ziel von proficl@ss ist es, die Artikeldaten aller Lieferanten, Hersteller und Händler gemäß einer einheitlichen Klassifizierung zu strukturieren. Damit ist gewährleistet, dass die Erstellung von Katalogen für internetbasierte Anwendungen und für Druckmedien sowie der Austausch elektronischer Produktkataloge wesentlich effizienter ist und den Lieferanten neue Absatzkanäle im In- und Ausland ermöglicht.

proficl@ss erarbeitete gemeinsam mit Werkzeugherstellern, dem Werkzeughandel und den entsprechenden Verbänden ein Klassifikationssystem aus, das als gemeinsamer Branchenstandard für die Bezeichnung und die sachliche Beschreibung von Produkten gilt.

„Die ITB-GmbH hat gezeigt, dass sie als full service provider keineswegs nur einfache Beschaffungssysteme entwickelt, sondern stark auf die Anforderungen der Wirtschaft eingeht, die immer lauter nach überzeugenden Klassifizierungssystemen ruft. Gerade daher ist es wichtig, gemeinsam an einem Strang zu ziehen, um im globalen Handel erfolgreich mitmischen zu können. Die Projekterfahrung mit global agierenden Kunden machen die ITB-GmbH zu einem hochwertigen Mitstreiter in unserer Standardisierungsinitiative“, sagt Kurt Schranz, Vorsitzender der proficl@ss International e.V.

„So wie wir mit dem Euro eine einheitliche europaweite Währung haben, brauchen wir auch bei der Klassifizierung von Produktdaten eine einheitliche Terminologie. Für unsere Kunden aus dem technischen Handel ist ein effizientes, kostenbewusstes Management von Produktdaten ein enorm wichtiger Wettbewerbsfaktor. Durch zahlreiche Projekte haben wir ein branchenspezifisches Wissen aufbauen können, das wir in die Partnerschaft mit proficl@ss einbringen werden“, sagt Frank Quinders, einer der Geschäftsführer und Mitbegründer der ITB-GmbH in Kamp-Lintfort.

Zurück

Anrufen

+43 6232 90303-3926

Treffen

Messen & Events